Medium

Shotokai Karate

Verein Bern



Der japanische Karatemeister Murakami Tetsuji (6. Dan) entschloss sich 1957 Japan zu verlassen, um sich in Europa nieder zu lassen. So brachte er einen von ihm weiterentwickelten Stil des Shotokai Karates mit nach Frankreich.

Diese moderne Form der Kampfkunst entwickelte sich aus der alten asiatischen Tradi­tion und legt den Schwerpunkt auf Kommuni­kation und die innere Wahrnehmung. Äusser­lich zeichnet sich Shotokai Karate aus durch gross angelegte leichte und geschmeidige Bewegungen.

Effizienz ist nicht eine Frage der Körperkraft, sondern der Körperhaltung, der Lockerheit und der Technik. Deshalb enthält das Training neben meditativen auch viele spielerische Elemente.

Im Shotokaki Karate verzichtet man grund­sätzlich auf Wettkämpfe. Wir üben die Tech­niken primär für uns, für den Körper und Geist, sowie für unser Wohlbefinden und unser Selbstvertrauen zu fördern.

Shotokai Karate ist für jedes Alter und Geschlecht eine geeignete Freizeitbeschäfti­gung.


Erika Sidler

Keine Beschreibung vorhanden.